Die Brandmauer steht!

Mehr als 1500 Teilnehmer waren am vergangenen Sonntag in Obernburg und Elsenfeld auf der Straße um gegen Rechts, Nazis, Hass und AFD zu demonstrieren.

In Obernburg ging es los

Um 13 Uhr trafen sich nach Schätzungen der Polizei schon über 1000 Teilnehmer.
Zu Beginn machte Urban Priol Klar: „Wir sind die Brandmauer. Die bröckelt nicht , die steht! “ In seiner weiteren Rede warnte er davor, wie gefählich für unser Zusammenleben die AFD ist. Viele von deren Sprüchen sind aus der Nazizeit abgewandelt.

In einem langen Zug ging es dann durch die Römerstraße und über die Fußgängerbrücke in Richtung Elsenfeld. An der Unterführung am Bahnhof stauten sich die Massen, so dass in der Bahnhofstrasse in Elsenfeld Zeit blieb zum Feiern und Tanzen. Da die Demo auf miitlerweile 1500 bis 2000 Teilnehmer*innen angewachsen war, sperrte die Polizei dankenswerterweise die Straße komplett.

Auf dem Parkplatz vor dem Elsavapark gab es dann Anprachen, Musik, eine Versteigerung und Interviews. Der Bürgermeister von Obernburg, Dietmar Fieger, sagte auf der Bühne: „Es ist wichtig , dass wir für Demokratie einstehen.“

In seiner Rede nahm er unter Anderem auch Bezug auf die Trierer Erklärung des Deutschen Städtetages.

Anna Becker, unsere 3. Bürgermeisterin aus Elsenfeld hielt eine sehr persönliche Rede darüber, dass aus ihren eigenen Erfahrungen und dem historischen Kontext heraus jetzt der Zeitpunkt sei, eine Katastrophe wie den Nationalsozialismus aufzuhalten. Sie warb dafür, die Sorgen der Menschen

ernst zu nehmen und zusammen für die Demokratie einzustehen gegen jegliche Form von Extremismus. Insbesondere wies sie darauf hin, dass Kompromisse und respektvoller politischer Austausch die Stärke und nicht die Schwäche einer Demokratie seien. Sie halte es persönlich jedoch nicht für zielführend, die AFD zu verbieten.Leider wurde der Inhalt der Rede vom Main-Echo völlig falsch widergegeben. Uber den Link könnt Ihr den Inhalt nachlesen.

Mit jeweils 3 Liedern trugen Thomas Becker und Holle Bergmann nicht nur zur Unterhaltung bei, sondern sie bezogen auch ganz klar inhaltlich Stellung. Holle brachte 2 Einene Lieder, Punkröckcen kein Weihnachten für Nazis und Empört Euch laut, sowie das Volkslied „Wehrt Euch“ dar.
Thomas Becker hatte „Deine Schuld“ von den Ärzten, „Wähl die AFD!“ von Jennifer Rostock und „Sage Nein!“ von Konstantin Wecker dabei.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: http://gruene-elsenfeld.de.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Save settings
Cookies settings